von Alexandra Danz /EWT (Kommentare: 0)

„95 Thesen – 95 Wege“ – so lautet der Anspruch für den 117. Deutschen Wandertag in und um Eisenach – ein sportliches Ziel, das nur mit Hilfe der zahlreichen ehrenamtlichen Wanderführer realisierbar ist.

Etwa 300 freiwillige Wanderführer wurden jetzt noch einmal durch Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf und den Landrat des Wartburgkreises Reinhard Krebs auf ihre Einsätze eingestimmt und gut ausgerüstet – mit einheitlichen rot-leuchtenden Wanderwesten sowie einem Rucksackbeutel mit nützlichem Zubehör.

Tourenschild, Sanipäckchen, Touren-Steckbriefe, Namensschild, Erste-Hilfe-Tipps, ein Waldknigge, ein Power-Riegel sowie die Wandertagsplakette werden die ehrenamtlichen Helfer auf den Wanderrouten in und um Eisenach und in der Wartburg-Region begleiten. Die Wandertagsplakette ermöglicht den Wanderführern, die Regionalbuslinien der VGW (Verkehrsgesellschaft Wartburgkries) sowie die Stadtbuslinien 3 und 10 kostenfrei zu benutzen, um zu ihren Wanderausgangs- bzw. –endpunkten zu gelangen.

 Die Wandertagsplakette können auch alle anderen Interessenten in der Tourist-Information in Eisenach am Markt erwerben und damit zahlreiche Vergünstigungen in Anspruch nehmen – siehe http://www.wandertag-2017.de/plakette/wandertagsplakette.html .

 

„Sie sind die Gesichter des Wandertags“, gab Katja Wolf den Wanderführern mit auf den Weg. Sie setzt die Hoffnung in alle Beteiligten, dass sie es schaffen „Lust auf mehr“ zu machen. „Die, die da waren, sollen gern wieder kommen, und denen, die nicht da waren, erzählen, wie schön es bei uns ist!", so der ausdrückliche Wunsch von Eisenachs Oberbürgermeisterin.

Text/Fotos: Dr. Annette Brunner

Einen Kommentar schreiben